Nachrichten

Wir laden alle Eltern der 4. Klasse ganz herzlich zu einem Informationsabend ein.

Dieser findet am Donnerstag, 6. Februar 2020 um 19.30 Uhr im Ganztagsgebäude statt.
An diesem Abend möchten wir Ihnen das pädagogische Profil und die Schwerpunkte der Eichendorff-Realschule vorstellen.
Wir informieren Sie über unser freiwilliges Ganztagesangebot und über die weiteren Angebote. Des weiteren geben wir Ihnen Informationen zum bilingualen Zug und über das Aufnahmeverfahren.
Gerne beantworten wir Ihnen all Ihre Fragen.

Wir laden alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse und ihre Eltern ganz herzlich zu unserem Schnuppernachmittag ein.

Der Schnuppernachmittag findet am Dienstag, 11. Februar statt. Beginn ist um 14.00 Uhr im Ganztagsgebäude.

Kinder und Eltern werden von Schülerinnen und Schülern zu verschiedenen Aktivitäten geführt und erhalten so einen Einblick in die Angebote der Schule.
Lehrkräfte stellen das bilinguale Angebot vor und stehen für Fragen zur Verfügung.
Darüber hinaus werden allgemeine Informationen über das Profil und die Schwerpunkte der Eichendorff-Realschule gegeben sowie über das Ganztagesangebot.
Bei Kaffee und Kuchen gibt es Gelegenheit, mit der Schulleitung, Klaus Michelsburg und Katharina Zindel und mit der Geschäftsführerin des Fördervereins, Gudrun Bolz, näher ins Gespräch zu kommen. Der Schnuppernachmittag endet gegen 16.00 Uhr.

Am Donnerstag, 16.01.2020 hat die Eichendorff-Realschule mit dem Schülerforschungszentrum (SFZ) in Eningen einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Unterzeichnet wurde die Vereinbarung von Dr. rer. nat. Joachim Groß (SFZ) und Schulleiter Klaus Michelsburg. Bereits seit längerem nehmen mehrere Schülerinnen und Schüler der Eichendorff-Realschule die Angebote des SFZ wahr. Im vergangenen Schuljahr hatte eine Schülergruppe - begleitet durch das SFZ - an der Qualifikation zum German RoboCup in Mannheim teilgenommen und im Februar 2020 steht bereits die nächste Teilnahme mit einem Team an.

Mit dem Kooperationsvertrag soll nun die bisherige Zusammenarbeit auf ein solides Fundament gestellt und intensiviert werden. An der Schule werden die Schüler von Johannes Meyer betreut, einem Lehrer, der selbst am Schülerforschungszentrum mitwirkt.

Das Schülerforschungszentrum bietet den Schülerinnen und Schülern eine hervorragende Möglichkeit, außerhalb der Schule Erfahrungen im MINT-Bereich zu sammeln. Zu den Angeboten des SFZ gehören Kurse, in denen z.B. Steuerung von Alarmanlagen, Bau und Programmierung von Robotern, Vorbereitung auf Mathematik-Wettbewerbe, Mikroskopie, Bienen und Imkerei gelernt werden können. Außerdem vermittelt das SFZ Kontakte zu Experten und Firmen. Das Tolle daran ist, alle Kosten für Angebote und Kurse des SFZ, selbst Materialkosten und Fahrtkosten zu Wettbewerben, werden vom Schülerforschungszentrum übernommen.

 

Unterkategorien

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.