„Wir haben die Absicht, die Pfingstferien zu verlegen. Nach Abwägung aller Umstände erscheint uns dieser Schritt notwendig, um eine mögliche Kollision der Ferien mit den Europawahlen zu vermeiden“, sagte Kultusminister Helmut Rau MdL heute (18. März) in Stuttgart. Den Gremien wurde die dazu notwendige Änderung der Verwaltungsvorschrift „Ferienverteilung und unterrichtsfreie Samstage“ vom 4. September 2006 ordnungsgemäß zur Anhörung zugeleitet. Um ein Zusammentreffen von Europawahlen und Pfingstferien zu vermeiden, sollen die Pfingstferien 2009 um eine Woche vorverlegt werden. Sie würden dann vom 25. Mai bis 6. Juni 2009 dauern. Die Europawahl soll voraussichtlich am 7. Juni 2009 stattfinden.

Der Ministerrat begrüßt die Entscheidung der Vorverlegung. Durch die Vorverlegung der Pfingstferien ergeben sich auch notwendige Verlegungen von Prüfungsterminen in den Hauptschulen, den Gymnasien und den beruflichen Schulen. „Da wir aber die Verlegung der Pfingstferien rechtzeitig bekannt geben, bleibt den Schulen genügend Zeit, rechtzeitig zu reagieren und zu planen.

Quelle: http://www.km-bw.de (Kultusministerium Baden-Württemberg)

Eine Ferienübersicht finden Sie auf unserem Kalender!

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok