landt wettbewerb

Unter dem Motto „Komm heraus, mach mit“ nahmen Schülerinnen und Schüler der Eichendorff-Realschule am Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung teil. Im Rahmen des Kunstunterrichts unter der Leitung von Frau Bettina Glasneck und Herrn Sebastian Klingebiel gestalteten sie Plakate zum Thema Vorurteile. Hierbei gewannen Adna Becar und Marija Ravancic (Klasse 9) einen ersten Preis für Ihre Gemeinschaftsarbeit.

schwarzarbeit

Diese herausragende Leistung wird jährlich mit einer Preisverleihung im Landtag und einer Kulturreise belohnt. Dieses Jahr hätten die Erstpreisträger eine Reise nach Frankreich in die Region Champagne-Ardenne machen dürfen. Coronabedingt musste diese Kulturreise leider ausfallen. Stattdessen erhielten beide Schülerinnen 400 Euro und eine Geldmünze mit dem Motiv des Landtags. Marija spendete 200 Euro nach Afrika: „Ich habe das Geld im Moment nicht gebraucht, aber andere Menschen brauchen es.“ Den Rest sparte sie.
Adna nutzte das Geld teilweise für ein Spiel, für sich und Ihre Geschwister. Adna meinte: „Durch den Geldgewinn konnte ich meinen Geschwistern einen großen Wünsch erfüllen.“ Weitere sechs Schüler wurden mit einem 2. oder 3. Platz ausgezeichnet und erhielten für die anstehenden Sommerferien eine Hängematte oder ein Luftsofa.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.