ECHT KLASSE - DIE SCHULKOLUMNE

Eichendorff-Realschule

Talentshow im Spitalhof 

Bis in den letzten Winkel des Spitalhofsaales herrscht Spannung. Die Schüler sind aufgeregt – egal, ob sie gleich selbst auf der Bühne stehen oder nur mitfiebern.
Bei der ersten Talentshow der Eichendorff-Realschule am vergangenen Freitag zeigen Sänger und Tänzer vor einem großen Publikum ihr Können: Insgesamt 250 Zuschauer sind gekommen,  darunter viele Schüler, Eltern und Lehrer, um die Daumen zu drücken. Sie werden belohnt mit Auftritten, bei denen Jugendliche über sich selbst hinauswachsen, mit vollen Stimmen, geschmeidigem Bauchtanz und lässigen HipHop-Choreografien.

Image
Talente im Spitalhof: Am Ende gewann Kira Bugarin (rechts) mit ihrer Bauchtanznummer.
 

„Schön, dass ihr alle gekommen seid“, rufen die beiden Moderatorinnen Asli Beycuy (13) und Tamara Kurz (13) in den Saal und eröffnen die Show. Aufregende anderthalb Stunden später steht es dann fest: Der erste Platz geht an Kira Bugarin (14) für ihren bezaubernden Bauchtanz. Wirbelnder Stoff und geschmeidige Bewegungen sorgen bei ihrem Auftritt für eine Atmosphäre aus 1000 und einer Nacht und mit gewaltiger Bühnenpräsenz schlägt die Schülerin im Nu den ganzen Saal in ihren Bann. „Es war mein erster Auftritt“, sagt Kira nach ihrem Auftritt stolz und hält dabei ihre Urkunde in den Händen. Fast noch ein bisschen stolzer ist ihre Mutter, von der Kira den Bauchtanz kennt: „Ich wusste gar nicht, dass sie sich dafür begeistert. Sie hat immer heimlich geübt“, verrät sie.
Der zweite Platz geht an Panagiota Skampagianni (14). Sie überzeugt die Jury mit  dem Song „Soulmate“ von Natasha Bedingfield, einem anspruchsvollen Stück, das eine große Stimme verlangt – für die 14-Jährige kein Problem. Wenn Panagiota auf der Bühne steht, dann kribbelt es im Nacken und man fragt sich, woher das zierliche Mädchen eine solche Stimme nimmt. Ihr ebenbürtig ist der selbstbewusste Vortrag von Marina Theodoridou (15), die mit „Russian Roulette“ von Rihanna ihr Showtalent unter Beweis stellt, mit dem Publikum flirtet und sich damit Platz drei sichert. Platz vier geht an Melissa Einwiller (12) mit dem Stück „Who wants to live forever?“ von Queen, Platz fünf an Diane Jahn (12) mit „Lovesong“ von Sara Bareilles.
Ins Leben gerufen wurde die Talentshow von den Klassensprechern, die in der Schülermitverantwortung (SMV) organisiert sind. Die Schüler selbst, allen voran Asli Beycuy (13), Tamara Kurz (13), Stavro Liolios (13) und Miguel Pereira (14), legten den Veranstaltungsort fest, machten Werbung und koordinierten die Veranstaltung mit Schulleiter Klaus Michelsburg, der bei der Talentshow selbstverständlich auch unter den Zuschauern war. Zum Abschluss der Veranstaltung machten die Schüler noch auf die Spendenaktion für Haiti aufmerksam, erneut eine Aktion der SMV, die auch noch in den kommenden Tagen läuft.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok