Drucken

PREMIERE - Eichendorff-Realschüler bringen die märchenhafte Story von »Antonia und dem Reißteufel« auf die Bühne

VON HEIKE KRÜGER

Kinder in Käfighaltung: Wer dem Reißteufel in die Fänge gerät, hat garantiert nichts mehr zu lachen.
FOTO: Markus Niethammer


REUTLINGEN
. Was den Geräuschpegel betrifft, so erinnert er an eine startende Boeing: Im Georgensaal tobt an diesem Vormittag das pralle Leben. Rund 450 Schüler tummeln sich in, hinter, vor und zwischen den Zuschauerrängen. Neugierig sind sie, erwartungsfroh – und verflixt laut. Das ändert sich freilich schlagartig, als Eichendorff-Realschul-Rektor Klaus Michelsburg und Manuela Hepp-Röck, Leiterin der Musical-AG, die Bühne betreten und zum Mikrofon greifen. Ein kurzer Gruß, dann werden die Scheinwerfer runtergedimmt und eine Handvoll Fledermäuse huscht ins Blickfeld.

Weiterlesen auf gea.de