Die Anreise

Wir, der Chor von Fr. Striegel, sind am 07.05.09 zum Musical „We will rock you“ gefahren. Unser Chor, der aus 10 Schülerinnen besteht, bekam die Karten billiger. 5 Schülerinnen sind bei Fr. Striegel mitgefahren, die anderen 5 konnten bei den Müttern der anderen Kinder mitfahren.

Ankunft im SI Center

Nun waren wir nach einer Dreiviertelstunde endlich im Parkhaus des SI Centers angekommen (die Fahrt kam uns allen übrigens sehr kurz vor). Wir sammelten uns und gingen gemeinsam zur Empfangshalle des SI Centers, wo wir uns noch eine halbe Stunde in 3er und 4er Grüppchen umsehen durften. Hier machten wir auch noch einige Bilder (siehe unten). Wir waren alle schon sehr gespannt auf das Musical und hofften, dass die Zeit etwas schneller vergehen würde.

Chor Mitglieder 

Image

Links Mitte Michaela. Links unten Uta, daneben Melissa, daneben Vanessa, daneben Linda, dann Frau Striegel.
Neben Linda links oben Nora, daneben Leyla, daneben links oben Josipa und ganz links oben Eileen. Rechts über Melissa und links über Uta steht Marissa. 

Beginn des Stückes

Endlich ging es los! Um 19.20 Uhr betraten wir das prallgefüllte Foyer des SI Centers. Wir nahmen unsere Plätze ein (Reihe 5, 6 und Reihe 23). Ursprünglich wollten wir unsere Plätze nach der Pause tauschen, doch jedem gefiel sein Platz, also unterließen wir es. Um 19.30 Uhr begann nun endlich das große Erlebnis.
Die Halle war dunkel, kein Licht leuchtete, bis eine Discokugel und eine Menge Scheinwerfer ansprangen und  in der Halle umher kreisten.

Die Handlung des Stückes

Wir wollen euch nun nicht auf dem Trockenen sitzen lassen und erzählen euch, worum es eigentlich geht…

Die Zukunft. Die Erde existiert nicht mehr, wie wir sie kennen. Nun heißt der Planet Ebay. Es gibt nur noch wenige Menschen. Die Welt wird bevölkert von Robotern, den Gagas. Die böse Killerqueen hat die Herrschaft übernommen und regiert Ebay mit eiserner Faust. Sie hat das Machen von eigener Musik strengstens verboten, alle Menschen und Gagas dürfen nur noch Musik, die von Globalsoft (Organisation, die von der Killerqueen hergestellt wurde) programmiert wurde, hören. Wer sich gegen das Gesetz wehrt, wird von der Geheimpolizei sofort festgenommen (Gaga cops).

Endlich Sommerferien! Eine Generation von Gaga Kids hat gerade ihr Abi hinter sich gebracht, ( Radio Gaga) so auch der junge verträumte Galileo. Er will nicht so sein wie die anderen und wehrt sich dagegen ein Gaga zu werden, stattdessen läuft er in Lederjacke und Jeans durch die Gegend. Als ihn eine Lehrerin zur Rede stellt, will er ihr zeigen, dass er frei sein möchte (I want to break free). Nur leider hat er das Gesetz der Killerqueen vergessen, er fängt an zu singen. Und wird festgenommen. Im Gefängnis begegnet er der jungen Scaramouche (Under pressure). Sie beschließen gemeinsam abzuhauen um die letzten auf der Welt existierenden Instrumente zu finden, die Killerqueen zu stürzen und die Welt zu retten. Dazu schließen sie sich den Rebellen, den Bohemiens, an. Aber werden sie es schaffen?? Wenn ihr das wissen wollt, müsst ihr schon selbst ins Musical.

Nach dem Musical

Es war schon verdammt spät und wir alle (jedenfalls die meisten) waren hundemüde. Wir schossen noch ein letztes Foto von der Harley, die im Foyer stand und fuhren dann in unseren Gruppen nach Hause.
 
Image
 
Sehr bedauern wir den Austritt von Michaela aus dem Chor.
Wir wünschen dir alle ganz viel Glück und Freude an deiner neuen Schule. Finde ganz viele Freunde und wir hoffen, dass wenn du diesen Bericht liest oder dir dein Geschenk anhörst, dass du dich dann manchmal an uns erinnerst.

Genauso bedauern wir, dass uns Frau Striegel verlässt!
Auch Ihnen wünschen wir viel Glück und hoffen, dass sie sich ab und zu an ihren alten Chor erinnern, viel Glück in der neuen Heimat!
 
Von Melissa Einwiller Klasse 6a

DANKE FÜRS LESEN! 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok