Seit langem hat unsere Hütte im Schulgarten eine Photovoltaik-Anlage, die umweltfreundlich Energie erzeugt. Es wurde Zeit, dass diese Energie auch genutzt wird.
Deshalb haben wir – Finn und Leo aus der 10C – an drei Freitagen nach dem Unterricht der Hütte ein paar Upgrades verpasst.

Hütten-Upgrade Nr. 1 

In einer 3-stündigen Aktion haben wir eine Lichtanlage installiert, bei der sich durch einen Lichtschalter am Eingang ein modernes LED-Leuchtmittel an-/ausschalten lässt. So muss man bei Grillpartys mit Schulklassen nicht mehr bei Dunkelheit mit der Taschenlampe in der Hütte rumkruschteln.

Hütten-Upgrade Nr. 2



Da Lichtschalter OUT und Smarthomes IN sind, haben wir einen Arduino-Mikrocontroller eingebaut, um die Lichtanlage zu steuern. Über einen LDR wird die Helligkeit in der Hütte gemessen. Wenn es dunkel wird, geht automatisch das Licht an. Natürlich können auch andere Schaltungen und Programmierungen (z.B. Bewegungsmelder) aus dem Technikunterricht eingesetzt werden, um das Relais der Lichtanlage anzusteuern.

Hütten-Upgrade Nr. 3

Was könnte man mit der kostenlosen Sonnenenergie sonst noch anfangen? … natürlich einen Bildschirm und einen RaspberryPi – Einplatinencomputer betreiben, damit man im Schulgarten z.B. auch mal ein Video zeigen kann.

Dadurch wird der Schulgarten immer mehr ein toller Ort für Outdoor-Unterricht.

Für eine Unterweisung in die Nutzung der Anlage, einfach an Herrn Meyer wenden.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.