sfz

"Team Papagei17 bitte zu Rescue Line Entry" rief einer der Trainer der von dem 15.2.2020 auf den 16.2.2020 mit einigen anderen Trainern die Line Entry betreute. Außer Rescue Line Entry gibt es auch noch Rescue Line für die Fortgeschrittenen. In Rescue Line geht es darum, dass ein selbst gebauter Roboter einer Linie folgen muss, die auf Platten gedruckt ist. Für jede Platte gibt es eine bestimmte Anzahl an Punkten (erster Versuch = 5 Punkte, zweiter Versuch = 3 Punkte, dritter Versuch = 1 Punkt). Gerechnet wird nur von Checkpoint zu Checkpoint. Zudem gibt es ein Paar Hindernisse wie einen Zylinder, eine Rampe oder ein Bumper (Hubel). Von insgesamt 4 Läufen werden nur die besten 3 gewertet. Das Team Papagei ist als erster dran. Die vorhin genannten Checkpoints werden als erstes gesetzt. Danach wird der Roboter auf den Start Platz gesetzt. Nur der Startknopf darf gedrückt werden alles andere muss der Roboter alleine schaffen … Wie es dann zur Sache, kannst du dir im Video anschauen. (J. S., im Februar 2020)

Am Donnerstag, 16.01.2020 hat die Eichendorff-Realschule mit dem Schülerforschungszentrum (SFZ) in Eningen einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Unterzeichnet wurde die Vereinbarung von Dr. rer. nat. Joachim Groß (SFZ) und Schulleiter Klaus Michelsburg. Bereits seit längerem nehmen mehrere Schülerinnen und Schüler der Eichendorff-Realschule die Angebote des SFZ wahr. Im vergangenen Schuljahr hatte eine Schülergruppe - begleitet durch das SFZ - an der Qualifikation zum German RoboCup in Mannheim teilgenommen und im Februar 2020 steht bereits die nächste Teilnahme mit einem Team an.

Mit dem Kooperationsvertrag soll nun die bisherige Zusammenarbeit auf ein solides Fundament gestellt und intensiviert werden. An der Schule werden die Schüler von Johannes Meyer betreut, einem Lehrer, der selbst am Schülerforschungszentrum mitwirkt.

Fast ein halbes Jahr haben wir, das sind Julian Hampe und Boris Smirnov aus der Klasse 9A, uns in unserer Freizeit am Schülerforschungszentrum in Eningen, auf den RoboCup vorbereitet.
Der RoboCup ist eine internationale Weltmeisterschaft, bei dem es darum geht Roboter zu programmieren, um bestimmte Aufgaben zu bewältigen.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.