Projekte

Es war ein etwas feuchtes Klima am 5.10.09, als wir um 7.55 Uhr losgefahren sind. Die Busfahrt war angenehm, leider auch ein bisschen zu lang. Nach 2 Stunden kamen wir endlich in Bad Buchau an. Dort machten die Lehrer zuerst einmal Gruppenfotos, danach wurden wir in 3er Gruppen eingeteilt.

Image

Schlittenfahren der Klassen 5a und 5d

Image

ImageImage

Sich mal wieder richtig austoben im Schnee!
Mit den Klassenkameraden macht es noch viel mehr Spaß. Was man da nicht alles zusammen anstellen kann…

Lust mit der 8c fernzusehen? Auf Englisch? Als Schauspieler und Autoren haben die Schüler im Englischunterricht ihr eigenes Programm auf die Beine gestellt. Zu sehen gibt es Horror-Stories, knallharten Talk und eine Live-Doku zum Computer-Spiel Counter-Strike. Dazwischen: Ein Häppchen Werbung für noch nie Dagewesenes.

“Scary Movie-Funny” – fun, not horror

Killer kills people, but nobody really gets hurt.
(Dario, Giorgia, Dani, Silvio, Maximillian, Begüm)

"Crossiking” – a  commercial

Crossiking! The best energy-snack. Eat it and feel it.
(Sebastian, Abdul, Christian)

“The Dark Forest” – a horror film

The Dark Forest is a place that you will never forget! Samantha is always with you and will kill you!
(Tami, Judith, Pana, Melis, Vanessa)

Image
 
Am Dienstag, den 21.07.09 traf sich die Klasse 9d um 7.30 Uhr vor der Schule. Dort wurde auf die anderen gewartet, die nicht pünktlich waren. Als dann alle da waren, wurde das Gepäck im Auto von Herrn Köhler verstaut, mit dem uns Frau Gruschwitz den ganzen Tag begleitete. Um 8.30 Uhr gab Herr Schechinger, der uns begleitete, das Startkommando und es ging dann endlich los. Zuerst mussten wir durch die Stadt Richtung Pfullingen fahren, bis wir dann in Honau zur alten Zahnradbahn kamen.
 
Image Image
 
Nach dem 2km langen Aufstieg hatten wir es dann geschafft, wir waren auf der Alb. 

AUSFLUG IN DEN EUROPA PARK

Waaaaaaaa! Und es geht los, die erste Kurve, das Herz rutscht in die Hose. Nach 1 Minute ist alles vorbei. Das Adrenalin von Blue Fire lässt uns zur nächsten Achterbahn rasen.
Knapp 4 ½ Stunden  zuvor sind wir an der Schule losgefahren und kamen nach 2 ½ stündiger Fahrt um 10 Uhr am Europa Park an. Leider  gingen die 7 Stunden viel zu schnell vorbei. Wir wollten kaum essen, weil alles  so viel Spaß gemacht hat. Es waren so viele Achterbahnen und anderes, wir  wusste gar nicht, mit was man fahren sollte.
Schnell zu Poseidon, wummm und das Wasser spritzte uns um Ohren. Der Adrenalinkick kommt kurz vor dem Herunterfahren.
Und schnell zur nächsten Achterbahn, dort gibt’s den nächsten Adrenalinstoß.
Über 25 Achterbahnen hat der Europa Park insgesamt  und die größten machen am meisten Spaß.
 
Image
 

Ein zweiter Bericht:

Raww! Wir hockten im Silver Star und jeder Einzelne bekommt einen Adrenalin-Kick. Und plötzlich geht die Achterbahn runter. In Sekundenschnelle sind wir den steilen Berg herunter gesaust.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok